Am 10. März lud der Musikverein seine Mitglieder zur jährlichen Generalversammlung in den Lindenhof ein. Eröffnet wurde die Versammlung traditionell musikalisch von einem kleinen Ensemble bestehend aus Cornelia Schmid (Horn),Petra Huttenloch (Querflöte), Oliver Schmid (Klarinette), Siegfried Schmid (Bassklarinette) und Frederik Proß(Schlagzeug). Anschließend begrüßte Jürgen Kunzmann rund 30 Mitglieder sowie unseren Bürgermeister Thomas Karst. Nach der Totenehrung die auch das Ensemble musikalisch begleitete, folgte der Bericht des ersten Vorsitzenden Jürgen Kunzmann.

Berichte der Vorstandschaft

Beim Rückblick auf die Veranstaltungen des Musikvereins im vergangenen Jahr stellte Jürgen Kunzmann eine positive Entwicklung der Besucherzahlen fest, ins besonders beim Jahreskonzert, das nun schon zum dritten Mal in Folge ausverkauft war. Auch auf die bevorstehenden Veranstaltungen in 2017 gab der erste Vorsitzende noch einen kurzen Ausblick. Neben dem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr nutze Kunzmann auch die Gelegenheit, seine gesamte Amtszeit, sowie seine über 40 jährige Zeit in der Vorstandschaft, kurz Revue passieren zu lassen und gab bekannt, dass er bei der Wahl zum ersten Vorsitzenden nicht wieder zur Wahl stehen wird.
Anschließend folgte der Bericht der Kassierin Astrid Schuch. In gewohnt ausführlicher und verständlicher Weise präsentierte sie die Umsatzzahlen des vergangenen Jahres. Sie erläuterte die aktuelle Finanzsituation und stellte Neuerungen vor. Sie betonte, dass ohne die Einnahmen durch Feste die Ausgaben in der Jugendarbeit und andere Verpflichtungen nicht zu bewältigen seien. Außerdem werde es auch immer wichtiger, Sponsoren zu gewinnen. Auch Astrid Schuch wies darauf hin, dass sie einen Nachfolger für ihr Amt sucht, da sie 2018 auch nicht mehr zur Wahl stehen wird.
Es erfolgte ein durchweg positiver Bericht der Kassenprüfer, die die erstklassige und übersichtliche Arbeit unserer Kassiererin Astrid Schuch lobten. Die Entlastung wurde vorgeschlagen und durch die Mitgliederversammlung einstimmig erteilt.
Der zweite Vorsitzende Mirko Karst gab in seinem Bericht Einblick in die Auftritte des Blasorchesters im Vergangenen Jahr, unter anderem betonte er die große Anzahl an runden Geburtstagen, bei denen ein Ständchen gespielt wurde, aber auch die positiven Auftritte bei befreundeten Musikvereinen.
Im anschließenden Bericht von Jugendleiterin Amelie Goroll wurde deutlich, dass die Zahlen der Kinder und Jugendlichen im vergangenen Jahr wieder gestiegen sind und auch immer mehr Kinder und Jugendliche die Lehrgänge besuchen und erfolgreich abschließen. Außerdem gibt es mit den “Musikwichteln” ein neues Angebot in der Musikalischen Früherziehung für Kleinkinder mit ihren Eltern. Neben einigen Auftritten beteiligte sich die Jugend auch sehr aktiv an allen Festen und Aktivitäten des Vereins. Das Jugendorchester freut sich allgemein über jede Auftrittsmöglichkeit, sei es in der Grundschule oder dem Altenheim.
Das Highlight für das Jugendorchester im Jahr 2017 wird die Konzertreise in den Pfingstferien in die Partnergemeinde San Polo d’Enza in Italien.
Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Bürgermeister Thomas Karst, der zuvor die gute Zusammenarbeit des Musikvereins mit der Gemeinde Eisingen hervorhob und lobende Worte für die Vereinsarbeit fand, zudem bedankte er sich noch einmal bei Jürgen Kunzmann persönlich für die Arbeit die er in den Vergangenen Jahren geleistet hat. Die gesamte Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

Neuwahlen und Satzungsänderung

Da Jürgen Kunzmann nicht mehr zur Wahl stand, lies er es sich nicht nehmen, als Wahlleiter die Neuwahlen der Vorstandschaft durchzuführen. Zum Schriftführer wurde Timo Raff einstimmig gewählt, die bisherige Schriftführerin Roswitha Burkhardt stand nicht mehr zur Wahl. Mit einem Vorgriff auf die auch noch von der Generalversammlung zu beschliessende Satzungsänderung wurde Harald Bauer zum Musikervorstand gewählt, dieser Posten wurde neu geschaffen. André Gürke wurde als neuer Beisitzer ebenso einstimmig gewählt, wie die bisherigen Beisitzer die zur Wahl standen, Carmen Ritzmann und Bernd Elsäßer. Zur neuen Jugendleiterin wurde Lea Österle gewählt, Amelie Groll stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Da Sandra Bochinger das Amt des Kassenprüfers niederlegte und nicht mehr zur Wahl stand wurde Andrea Bauer zur neuen Kassenprüferin gewählt. Für das Amt des 1. Vorsitzenden fand sich kein Kandidat, so wurde dieser Posten nicht neu besetzt.
Anschließend wurde die neue Version der Vereinssatzung im Detail verlesen. Die Änderungen beziehen sich hauptsächlich auf Paragrafen bezüglich der Gemeinnützigkeit und der Datenverarbeitung. Außerdem enthält sie nun das Amt des Musikervorstandes, als Mitglied der Verwaltung. Die Mitgliederversammlung verabschiedete die neue Satzung einstimmig.

Verabschiedung

Zum Ende der Generalversammlung ergriff der 2. Vorsitzende Mirko Karst das Wort und bedankte sich sowohl bei Jürgen Kunzmann als auch bei Roswitha Burkhardt für die Arbeit die sie beide in verschiedenen Ämtern seit vielen Jahren geleistet haben. Er betonte dass sie den Verein auch durch schwierige Zeiten geführt haben und maßgeblich daran beteiligt sind, dass der Musikverein in seiner heutigen Stärke existiert. Emotional wurden beide aus der Vorstandschaft verabschiedet, betonten aber, dass sie dem Verein als aktive Musiker und der Vorstandschaft stets mit Rat und Tat weiter erhalten bleiben werden.

Verabschiedung

Jürgen Kunzmann, 2.Vorsitzender Mirko Karst, Roswitha Burkhardt (v.l.n.r.)

Jetzt useren Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben: