Der Blasmusikverband Karlsruhe e.V. hat vom 07. bis 13. August 2011 in der Musikakademie in Kürnbach den diesjährigen Sommerlehrgang veranstaltet, an dem auch neun Jugendmusikerinnen und Jugendmusiker des Musikvereins teilgenommen haben. Alle haben die Prüfung bestanden und dürfen nun ihr Jugendmusikerleistungsabzeichen in Bronze tragen. Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!

Dominik Genthner (Trompete),Cristoffer Schuch (Tuba),Vincent Galla (Posaune),Caroline Bauer (Tenorhorn),Vanessa Luickhardt (Posaune),Britta Schickle (Querflöte),Alice Neininger (Klarinette),Colin Wiegand (Klarinette) v.l.n.r. (Auf dem Bild fehlt Fabian Oesterle (Waldhorn))

Die Prüfung besteht aus einem theoretische Teil mit den Lernfeldern Musiklehre, Übemethoden für Fortgeschrittene, Rhythmik und Gehörbildung und dem praktischen Teil mit Vortragsstücken, Vom-Blatt-Spiel und Tonleiterspiel. Die Vorbereitung für den praktischen Teil auf dem Instrument erfolgte durch den jeweiligen Instrumentallehrer im Einzelunterricht. Carmen Ritzmann bereitete unsere Jugendlichen im Theorieunterricht intensiv auf die Prüfung vor. Herzlichen Dank für dieses besondere Engagement.

Nach den monatelangen Vorbereitungen war die Vorfreude auf den Lehrgang bei den Jugendlichen sehr groß. Am Sonntag Abend fand nach der Anreise bereits die erste Probe des Lehrgangsorchesters statt, das bei solchen Veranstaltungen gebildet wird und die Möglichkeit bietet, mit vielen anderen Jungmusikern aus dem gesamten Gebiet des Blasmusikverbandes gemeinsam zu musizieren. Während des Lehrgangs in Kürnbach erhielten die Jugendlichen nun noch den letzten „Feinschliff“ für die abschließende Prüfung. Zum Ausgleich durften dabei „Fun and action“ natürlich ebenfalls nicht zu kurz kommen.


Als traditioneller Abschluss des Lehrgangs fand dann am Samstag ein Konzert des Lehrgangsorchesters statt. Dabei konnten sich Eltern, Verwandte und Freunde ein Bild vom Fortschritt der Musikerinnen und Musiker machen. Der Klang des Orchesters, das aus mehr als 130 Musikerinnen und Musikern bestand, war sehr beeindruckend. In diesem feierlichen Rahmen wurden dann auch die Urkunden und die Leistungsabzeichen an die Jugendlichen ausgegeben.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Absage Jahreskonzert „Vita Pro Musica“

Die Vorstandschaft des Musikverein Eisingen hat sich heute nach einigen intensiven Beratungen in den letzten Tagen dazu entschlossen, das für kommenden Sonntag, 21.11. geplante Jahreskonzert abzusagen. „Auch wenn eine Durchführung rechtlich möglich wäre, können wir in der aktuellen Lage kein unbeschwertes Konzerterlebnis bieten, weder Publikum noch uns als Musizierenden.“ Sagt der 1. Vorsitzende Mirko Karst zur Entscheidung  und bittet die rund 100 Menschen, die sich schon für das Konzert angemeldet hatten um Verständnis „Dieser Schritt ist uns alles andere als leichtgefallen, weshalb er nun auch so kurzfristig erfolgt“.

Der Musikverein Eisingen plant aktuell, das Konzert im kommenden Frühjahr nachzuholen, sofern es die Umstände dann zulassen. Ein genaues Datum oder ein Rahmen für den Ersatztermin steht noch nicht fest, wird aber frühest möglich bekannt gegeben.

Musikverein Eisingen / fpr

Jetzt useren Newsletter abonnieren und immer auf dem Laufenden bleiben: