Symphonie Nr. 9, e-Moll „Aus der Neuen Welt“ Antonín Dvořák

Adagio – Allegro molto

Largo

Scherzo – Molto vivace

Allegro con fuoco

Mit der 9. Sinfonie, die während seines dreijährigen Amerika-Aufenthaltes entstand, schuf Dvořák sein wohl populärstes sinfonisches Werk. Obwohl Dvořák als Dirigent und Lehrer die Aufgabe übernommen hatte, eine junge Musikergeneration heranzubilden, die einen national-amerikanischen Musikstil entwickeln sollte, ist seine 9. Sinfonie keinesfalls amerikanische Musik. Er selbst äußerte sich dazu folgendermaßen: „Aber den Unsinn, dass ich indianische oder amerikanische Motive verwendet hätte, lassen Sie aus, weil das eine Lüge ist. Ich habe nur im Geiste dieser amerikanischen Volkslieder geschrieben.“ Dies lässt sich in verschiedenen harmonischen und rhythmischen Eigenheiten nachweisen. Die Sinfonie ist heute das bekannteste Werk Dvořáks und gehört zu den meistgespielten Sinfonien weltweit. Sie entstand auf der Höhe der Meisterschaft des Komponisten und stellt dessen letzten Gipfelpunkt in seinem sinfonischen Schaffen dar.

Washington Post       John Philip Sousa

Im Jahre 1889 baten die Eigentümer von The Washington Post Zeitung John Philip Sousa, den Leiter der United States Marine Band, einen Marsch für die Preisverleihung eines Aufsatzwettbewerbs zu komponieren. Sousa kam der Bitte nach; „The Washington Post March“ wurde bei der Preisverleihung am 15. Juni 1889 uraufgeführt, und wurde ziemlich schnell sehr populär. Dies führte dazu, dass ein britischer Journalist Sousa als den „Marsch-König“ betitelte.

Oregon                              Jacob de Haan

Diese besonders erfolgreiche Komposition von Jacob de Haan erzählt die Geschichte von Oregon, einer der nordwestlichen Staaten Amerikas. Anhand einer Bahnfahrt über die Northern Pacific Railroad wird der Zuhörer durch die faszinierende Landschaft Oregons geführt. Es ist nicht zu umgehen, dass man während dieser abenteuerlichen Reise ab und zu in einen Traum in die Vergangenheit versinkt, wobei Indianer, Cowboys, Goldgräber und Pferde mit Planwagen Revue passieren.

Michael!                          Michael Jackson

Michael Joseph Jackson (1958 – 2009) war ein US-amerikanischer Sänger, Komponist, Tänzer und Entertainer. Aufgrund seiner Erfolge wird er als „King of Pop“ bezeichnet. Jackson gilt mit weltweit etwa 300 bis 400 Millionen verkauften Tonträgern laut Guinness-Buch der Rekorde als erfolgreichster Entertainer aller Zeiten. Andere Quellen geben sogar bis zu 750 Millionen abgesetzte Platten an. Postum verkauften sich innerhalb eines Jahres nach seinem Tod weitere 33 Millionen seiner Alben.

Porgy and Bess          George Gershwin

Porgy and Bess ist eine Oper in drei Akten von George Gershwin auf ein Libretto von DuBose Heyward. Die Liedtexte stammen von DuBose Heyward und Gershwins Bruder Ira. Die Oper schildert das Leben von Afroamerikanern in der Schwarzensiedlung Catfish Row in Charleston um 1870. Die Oper entstand 1933–1935 im Auftrag der Theatre Guild, obwohl Gershwin schon 1926 vom Roman Porgy (1925) von DuBose Heyward fasziniert war.

Just a closer walk              Traditional

„Just a Closer Walk with Thee“ ist ein traditionelles Gospel Lied, das von vielen Künstlern interpretiert wurde. Es wird sowohl instrumental als auch als Gesangstück aufgeführt, „A Closer Walk“ ist vielleicht die am häufigsten gespielte Nummer im Lob- und Klagelied Teil der traditionellen New Orleans Jazz Beerdigungen. Der Titel und Text des Liedes spielen auf die Bibelstelle  2. Korinther 5,7 an: „Wir wandeln im Glauben und nicht im Schauen“