Am Freitag wurde in Offenburg die deutsche Weinkönigin gewählt, Nadine Poss aus dem Weinanbaugebiet Nahe hat die Wahl gewonnen.

Bei uns wurde am Samstag der Titel des Eisinger Weinkönig in einem vielseitigen Wettbewerb erkämpft. die 5 Kandidaten mussten sich im Traub-Schätzen, Schollwenhopfen, Nageln, einem Quiz, beim Grumbiereschäle und natürlich im Traubenstampfen messen. Moderiert wurde das Spektakel von Dieter Pross und Amelie Goroll.

Zum dritten mal hieß es in der Bohrrainhalle „Wer wird Eisinger Weinkönig?“ neben dem Titelverteidiger Tom Wiegand traten 4 gestandene Männer an, um den Titel zu gewinnen. Sie mussten beweißen dass sie feingefühl, Wissen, Sportlichkeit und Geschicklichkeit besitzen. Nach den Spielen hieß es dann „unentschieden“. der amtierende Weinkönig Tom und Herausforderer Axel Schöner hatten die gleiche Punktzahl. Also ging es ins Stechen. Beim spannenden Korkenziehen gewann dann Axel Schöner mit einem hauchdünnen Vorsprung. Er darf also nun für 2 Jahre den Titel „Eisinger Weinkönig“ tragen.

weinkoenig

der frisch gekrönte 3. Eisinger Weinkönig Axel I.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.