Der Blasmusikverband Karlsruhe e.V. hat vom 26. bis 31. Dezember 2011 in der Musikakademie in Kürnbach den diesjährigen Winterlehrgang veranstaltet, der mit insgesamt 130 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vollständig ausgebucht war. Der Großteil der Musikerinnen und Musikern war zur Bronze-Prüfung angereist. Von 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die an der Silber-Prüfung teilgenommen haben, haben auch Amelie Goroll und Yannick Kappus vom Musikverein Eisingen die Prüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Amelie Goroll (Querflöte) und Yannick Kappus (Schlagzeug)

Amelie Goroll (Querflöte) und Yannick Kappus (Schlagzeug)

Durch gezieltes und kontinuierliches Üben und Arbeiten können junge Musiker die Leistungen erreichen, die für die Silber-Stufe erwartet werden. Die rhythmische und spieltechnische Gewandtheit wird durch eine langjährige Beschäftigung mit dem Instrument erlangt, so dass für die motivierten Jungmusiker das Leistungsabzeichen in Silber der Lohn für die geleistete Arbeit ist. Die Silber-Prüfung besteht aus einem theoretischen Teil mit den Lernfeldern Musiklehre, Üben und Lernen, Instrumentenkunde, Bläser- und Blasmusik, Rhythmik und Gehörbildung und dem praktischen Teil mit Vortragsstücken, Vom-Blatt-Spiel und Tonleiterspiel. Die Vorbereitung für den praktischen Teil auf dem Instrument erfolgte durch den jeweiligen Instrumentallehrer im Einzelunterricht. Carmen Ritzmann bereitete unsere Jugendlichen im Theorieunterricht intensiv auf die Prüfung vor. Herzlichen Dank für dieses Engagement.

Nach den intensiven Vorbereitungen war die Vorfreude auf den Lehrgang bei den Jugendlichen groß. Am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertags fand nach der Anreise bereits die erste Probe des Lehrgangsorchesters statt, das bei solchen Veranstaltungen gebildet wird und die Möglichkeit bietet, mit vielen anderen Jungmusikern aus dem gesamten Gebiet des Blasmusikverbandes gemeinsam zu musizieren. Während des Lehrgangs in Kürnbach erhielten die Jugendlichen noch den letzten „Feinschliff“ für die abschließende Prüfung. Zum Ausgleich durften dabei „Fun and action“ natürlich ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Als traditioneller Abschluss des Lehrgangs fand ein „Silvesterkonzert“ des Lehrgangsorchesters statt. Dabei konnten sich Eltern, Verwandte und Freunde ein Bild vom Fortschritt der Musikerinnen und Musiker machen. Der Klang des Orchesters, das aus rund 130 Musikerinnen und Musikern bestand, war sehr beeindruckend. In diesem feierlichen Rahmen wurden die Urkunden und die Leistungsabzeichen an die Jugendlichen ausgegeben.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.