EISINGER MUSIKER „HERVORRAGEND“

Beim Wertungsspiel anlässlich der 7. Karlsruher Blasmusiktage am 08. und 09. Mai 2010 stellte sich der Musikverein Eisingen e.V. mit seinem Dirigenten Alexander Weber in der Kategorie Oberstufe einer hochkarätigen 5-köpfigen Jury. Insgesamt waren 5 Orchester in der Mittelstufe, 8 Orchester in der Oberstufe und 2 Orchester in der Höchststufe angetreten, um ihr Können unter Beweis zu stellen.
Die Beurteilung des Selbstwahlstücks „Ross Roy“ von J. de Haan und des Pflichtstücks „Yosemite Autumn“ von M. Camphouse erfolgte jeweils nach 10 Kriterien wie zum Beispiel Intonation, Rhythmische Ausführung/Zusammenspiel oder Ton- und Klangqualität.
Nachdem der Vortrag des Musikvereins Eisingen am Samstag Nachmittag gelungen war, wartete man gespannt auf die Bekanntgabe der Ergebnisse am Sonntag Abend. Der Jubel war groß, als das Ergebnis „hervorragend“ mit 91,2 von 100 möglichen Punkten verkündet wurde. Nur das Orchester aus Hockenheim war in der Oberstufe noch besser. In der Höchststufe konnte die Stadtkapelle aus Achern als dritter Verein ebenfalls mit einem hervorragenden Ergebnis glänzen.
Dieser Erfolg für die Eisinger Musiker ist umso beachtlicher einzustufen wenn man weiß, dass Alexander Weber erst seit vergangenen September das Blasorchester des MVE dirigiert. Nachdem zunächst noch das Jahreskonzert im Dezember auf dem Plan stand, blieb seit Jahresbeginn nicht mehr allzu viel Zeit zur Vorbereitung auf den Wettbewerb.
Umso erfreulicher ist dieses jetzt erreichte Ergebnis für den Dirigenten und seine Musiker und unterstreicht deutlich, wie harmonisch die Zusammenarbeit in dieser kurzen Zeit schon geworden ist.

no images were found


Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.